Rhein-Neckar

Rhein-Neckar Kreis meldet 58. Todesfall mit Covid-19

235 neue Infizierte am Wochenende

Archivartikel

Am Wochenende ist im Rhein-Neckar-Kreis ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden. Wie das Landratsamt mitteilt, handelt es sich bei der Verstorbenen um eine Frau im Alter zwischen 80 und 90 Jahren. Nähere Angaben macht die Behörde aufgrund des Persönlichkeitsschutzes sowie aus Rücksicht auf die trauernden Angehörigen nicht.

Insgesamt sind am Wochenende kreisweit 235 weitere Infektionen mit dem Coronavirus offiziell bestätigt worden. Das geht aus den Faktenblättern hervor, die das Landratsamt nach der kritischen Berichterstattung dieser Redaktion nun wieder täglich verschickt. Die Zahl der positiven Tests ist demnach am Samstag um 140 und am Sonntag um 95 gestiegen. Zum Vergleich: Wochenende zuvor waren es am Samstag 153 und am Sonntag 31 Neuinfektionen.

Die so genannte Sieben-Tage-Inzidenz, die angibt, wie viele Menschen sich in einer Woche pro 100 000 Einwohner nachweislich angesteckt haben, lag diesen Sonntag, 8. November, bei 142.

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 3748 Menschen im Kreis nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 2932 von ihnen gelten laut den aktuellen Zahlen als genesen, 58 sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Noch infiziert und deshalb in Quarantäne sind 758 Menschen. Über die aktiven Fälle in den Kommunen informiert die Behörde weiterhin nur von Montag bis Freitag tagesaktuell. 

Zum Thema