Rhein-Neckar

50 Einsätze - die "Halloween"-Nacht im Überblick

Rhein-Neckar.Die Polizei hat im Bereich des Präsidiums Mannheim in der Halloween-Nacht rund 50 zusätzliche Einsätze verzeichnet (wir berichteten). Am Freitag veröffentlichten die Beamten weitere Vorfälle. Während sich viele Meldungen um Sachbeschädigungen durch das Werfen von rohen Eiern drehen, gab es auch einige gravierendere Ereignisse - ein Überblick.

Im Mannheimer Stadtteil Seckenheim berichtet die Polizei über einen Vorfall, bei dem ein Unbekannter mit Pfefferspray durch das Fenster einer Kneipe in der Seckenheimer Hauptstraße sprühte. Ein 42-Jähriger wurde durch das Reizgas im Gesicht verletzt.

In Heidelberg kam es gegen Mitternacht nahe eines Taxistandes an der Alten Brücke zu einer Schlägerei, bei der ein 23-Jähriger einem 27-Jährigen ins Gesicht schlug. Gegen 4 Uhr tauchten mehrere nicht eingeladene Gäste auf einer privaten Halloweenparty in der Fahrtstraße auf - und sorgten für Unruhe: Eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten war die Folge. Einem Partygänger wurde mit einer Flasche auf den Hinterkopf geschlagen. Eine Frau wurde durch Glassplitter im Auge verletzt. Beide wurden ärztlich versorgt. Ein 17-Jähriger trat an der Ecke Hauptstraße/Karlstraße einen Außenspiegel von einem Fahrzeug ab. In einer Kneipe in der Bergheimer Straße wurde außerdem einer 22-Jährigen die Handtasche gestohlen.

In Sinsheim beschmierten bislang noch unbekannte Täter insgesamt 21 Häuser mit Farbe. Zwischen 19 Uhr und 19.30 Uhr wurden mehrere Jugendliche zwischen zehn und 15 Jahren in unmittelbarer Umgebung des Wilhelmi-Gymnasiums gesichtet. Nach Ermittlungen der Polizei blieb es nicht dabei, dass die Jugendlichen nach Süßigkeiten fragten: Im Bereich Klostergasse, Richard-Wagner-Straße und Spielmannsklinge wurden Fenster, Hausfassaden, Türen, Gartenmauern und Laternen mit Farbe besprüht. Anwohner gaben an, dass die Jungen zum Teil maskiert gewesen sein sollen. Der Sachschaden soll bei weit über 10.000 Euro liegen. Mögliche Zeugen können sich unter der Rufnummer 07261/690 bei den Beamten melden.

In Baiertal fielen 25 Jugendliche auf, die im Verlauf des Abends im örtlichen Jugendzentrum randaliert hatten und aus einem öffentlichen Bücherregal Bücher herausgerissen hatten. Die Polizei sprach ihnen gegen 23 Uhr Platzverweise aus.

In Reichartshausen kam es gegen 4 Uhr auf einer privaten Halloweenfeier an der Grillhütte am Sportplatz ebenfalls zu einer Schlägerei, in deren Verlauf sich ein 19-Jähriger und ein 21-Jähriger mehrfach mit zwei weiteren Gästen prügelten. Atemalkoholtests ergaben, dass beide junge Männer mit mehr als zwei Promille deutlich alkoholisiert waren.