Rhein-Neckar

Blaulicht

78.000 Euro gefordert - 64-Jähriger entgeht Trickbetrügern durch Zufall

Archivartikel

Worms.Ein 64-Jähriger Wormser ist am Mittwochmittag nur durch Zufall Callcenter-Betrügern entgangen. Nach Angaben der Polizei konnten die Anrufer das Opfer überzeugen, seine Tochter sei in einen schweren Verkehrsunfall, bei dem Menschen ums Leben gekommen waren, verwickelt. Sie einigten sich auf eine Kaution zu ihrer Freilassung von insgesamt 78.000 Euro. Zeitgleich meldete sich aber die echte Tochter per Textnachricht, weshalb der versuchte Betrug aufflog.

Zum Thema