Rhein-Neckar

Rhein-Neckar Corona-Zahlen ähnlich wie Ende März

82 neue Fälle seit Freitag

Archivartikel

Die Zahl der bekannten Corona-Infektionen im Rhein-Neckar-Kreis ist über das Wochenende stark angestiegen. Das geht aus der neuesten Mitteilung des Landratsamtes hervor. Demnach wurden – Stand Montag – bislang 1845 Fälle registriert. Am Freitag waren es noch 1763. Das bedeutet einen Anstieg von 82 Infektionen über das Wochenende.

Mittlerweile genesen sind 1637 Menschen, das sind 34 mehr als am Freitag. Mit oder an dem Virus gestorben sind 41 Personen. Aktuell sind im Rhein-Neckar-Kreis 167 Menschen infiziert. Allein zwischen Freitag und Samstag kamen 38 Fälle hinzu, einen höheren Anstieg von einem Tag auf den anderen gab es zuletzt am 27. März.

Inzidenz-Wert wächst weiter

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, eine wichtige Messzahl für die Geschwindigkeit der Ausbreitung, steigt auch im Rhein-Neckar-Kreis weiter an. Sie liegt aktuell bei 25,6 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Ab einem Wert von 50 gelten regional schärfere Regeln. In den Städten und Gemeinden zwischen Neckar und Bergstraße sieht die Lage bei den akut Infizierten wie folgt aus: In Edingen-Neckarhausen ist aktuell einer infiziert, in Heddesheim und Ilvesheim sind es jeweils sechs, in Hirschberg und Ladenburg je zwei und in Schriesheim fünf. 

Zum Thema