Rhein-Neckar

Rhein-Neckar Zahl der Infektionen steigt leicht

947 Fälle bekannt

Im Rhein-Neckar-Kreis sind mittlerweile 947 Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Das teilte das Landratsamt am Sonntag mit. Im Vergleich zu Samstag sind das zwei Fälle mehr. Zwischen Freitag und Samstag stieg die Fallzahl um 1 – von 944 auf 945. Stand Sonntagnachmittag sind bereits 844 Personen wieder gesund, am Samstag waren es noch 839. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind 37 Todesfälle bekannt. Zuletzt verstarb eine Bewohnerin des Johanniter-Heims in Ladenburg (wir berichteten).

Am Sonntag gab es demnach noch 66 sogenannte aktive Fälle. Das bedeutet, dass die Person noch infiziert ist und in Quarantäne bleiben muss. Am Samstag wurde die Zahl mit 69 angegeben. Zwei Mal in der Woche veröffentlicht das Landratsamt detaillierte Angaben aus den einzelnen Städten und Gemeinden – jeweils mittwochs und sonntags.

Veränderung in Ladenburg

In den Kommunen im Verbreitungsgebiet dieser Ausgabe sehen die Zahlen wie folgt aus: In Edingen-Neckarhausen gibt es zwei aktive Fälle, einen mehr als vergangenen Mittwoch – in Heddesheim drei, einen weniger als am Mittwoch. Hirschberg meldet einen aktiven Fall und damit einen weniger als am vergangenen Mittwoch. Ilvesheim hat keinen aktiven Fall mehr und damit einen weniger als am Mittwoch.

Auch aus Schriesheim wird keine aktive Infektion mehr gemeldet, diese Zahl blieb im Vergleich zum Mittwoch unverändert. Erhöht hat sich seit vergangenen Mittwoch die Zahl der aktiven Fälle in Ladenburg. Sie liegt nun bei 20, zuvor lag sie bei sieben. Grund dafür ist die Häufung der Infektionen im Johanniter-Heim.

Mit Fragen rund um das neuartige Coronavirus können sich Bürger an die Hotline beim Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises wenden. Diese ist unter der Telefonnummer 06221/522 18 81 täglich in der Zeit von 7.30 bis 19 Uhr zu erreichen. 

Zum Thema