Rhein-Neckar

Kriminalität

Auto kracht in Hecke - Anwohner verprügelt Unfallverursacher

Archivartikel

Epfenbach.Ein Verkehrsunfall und seine Folgen haben am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertags für helle Aufregung in Epfenbach (Rhein-Neckar-Kreis) gesorgt. Laut Polizeibericht war es zunächst zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 26-Jähriger aus zunächst unbekannten Gründen, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, von der Fahrbahn abkam und in die Hecke eines Anwesens schleuderte. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzung stellten die Beamten fest, dass sich bereits eine größere Menschenmenge am Unfallort gebildet hatte. 

Ein Anwohner prügelte gerade auf den Unfallverursacher ein. Um beide Personen zu trennen, nutzen die Beamten ihre Schlagstöcke, wodurch der 47-Jährige leicht verletzt wurde. Der Mann wurde auf Anweisung der Polizei in das Auto einer Angehörigen verwiesen, wo er aus dem Fahrzeug heraus einen Polizeibeamten angriff, der auf ihn aufpasste. Der 47-Jährige spuckte den Beamten an und versetzte ihm einen Schlag ins Gesicht. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Körperverletzung und des tätlichen Angriffs ermittelt. Bei dem 26-jährigen Unfallverursacher wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen. Ein erster Test kurz nach dem Unfall hatte über 2,2 Promille ergeben. Die Ermittlungen zur Gesamtsituation dauern noch an.

Zum Thema