Rhein-Neckar

Schriesheim Weihnachtlicher Markt in der Weinscheuer Majer begeistert mit handgemachter Kunst

Basar stimmt auf die Adventszeit ein

Archivartikel

Zum ersten weihnachtlichen Markt des Jahres öffneten sich an diesem Wochenende in der Schriesheimer Weinscheuer Majer die Türen. 22 Aussteller, alles Hobby- und Freizeitkünstler, davon vier im Außenbereich, zeigten und boten zum Verkauf alles das an, was sie im Verlauf des Jahres in ihren häuslichen Werkstätten hergestellt hatten. Immerhin sind die Wochen bis Weihnachten gezählt, und somit beginnt auch bereits der Run auf die Geschenke.

Bunt gemischtes Programm

Gastgeberin Christiane Majer legt jedes Jahr einen großen Wert darauf, dass auch neue Anbieter die Möglichkeit haben, ihre Produkte zu präsentieren. Dazu gehörte der Caterer "Tisch am Fenster", der im Außenbereich die Gäste verköstigte, eine Porzellanmalerin, eine Buchbinderin und eine Puppenmacherin. Leider fanden beim Regen, der am Samstag vorherrschte, die Außenstände wenig Interesse. Anders war es hingegen in der Weinscheuer, die die Besucher mit ihrem weihnachtlichen Glanz beinahe erdrückte.

Ein sehr großer Teil der Aussteller kommt jedes Jahr, wie der Glasbläser Jürgen Klein aus Gerolsheim. Von Beruf ist er technischer Glasbläser, doch in seiner Freizeit will er sich "mehr kreativ austoben", wie er es selbst sagt und verwandelt Glas in Christbauschmuck. "Ich komme gerne hierher, die Atmosphäre ist sehr angenehm", begründete er.

Hochprozentiges, wie einen Speierling, gebrannt aus einer alten Birnensorte, konnte man an einem anderen Stand genießen. Gleich nebenan wurden Mode und Accessoires angeboten, und besonders die Damen wurden vom Stand mit den kreativen einmaligen Unikaten an Schmuck magisch angezogen. Zum zweiten Mal hatte die Designerin Jutta Quick eine Auswahl an eigenen Kreationen an Schals aus reiner Seide und selbst entworfenen Schmuck aus Glas aus Venedig, Ton und Edelsteinen, alles passend zu den Textilien abgestimmt, mitgebracht. Es gab selbst entworfene und gehäkelte Mützen und Woll-Capes. Und weil auch in diesem Jahr der Winter kommen wird, wurden diese von den Damen gerne anprobiert.

Angebote für jeden Geschmack

Auch in diesem Jahr bot Uschi Katzenmaier ihre leckeren Malzplätzchen an. Zu sehen, zu bewundern und auch käuflich zu erwerben gab es Tischdekorationen und selbst genähte Wohnaccessoires. Und wer unter Schlafproblemen leidet, der deckte sich mit Lavendelkissen aus Frankreich ein, schließlich braucht man bei dieser Rezeptur weder Arzt noch Apotheker zu fragen. Und da der erste Advent noch etwas auf sich warten lässt, konnten die Besucher noch aus einer großen Anzahl an Adventskränzen wählen. greg