Rhein-Neckar

Ladenburg Auszeichnungen vor Beginn der Ratssitzung

Blutspender erhalten Ehrennadeln

Archivartikel

„Sie sind Lebensretter“, sagt Ladenburgs Bürgermeister Stefan Schmutz und meint die Blutspender, die er vor der Gemeinderatssitzung ehrt. Zeitpunkt und Ort seien so gewählt, „damit das nicht unbemerkt bleibt.“ Und vielleicht auch für andere als Vorbild dienen könne. Immerhin hätten sich die vier Männer – einer fehlt an dem Abend – aktiv für ihre Mitmenschen eingesetzt, das Wichtigste gegeben, damit andere weiterleben könnten und außerdem Verantwortung für die Gesellschaft übernommen.

Zusammengekommen sind auf diese Weise 135 Blutspenden. Marian Porwoll wird für zehn Spenden ausgezeichnet, Joachim Kremers für 25, ebenso wie Hans Kuhn. Rekordhalter ist Gerold Körner, der 75 Mal Blut gespendet hat. Für diese „Lebensleistung“ zeichnet ihn Schmutz mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz aus und rechnet vor: Wenn bei jeder Spende 500 Milliliter Blut entnommen würden, so hätte der Ladenburger mittlerweile „mehr als sechsmal die körpereigene Menge Blut gespendet.“ stk

Zum Thema