Rhein-Neckar

Rhein-Neckar Lamers unterstützt Landrats-Initiative

Breitband: Vorstoß in Berlin

Archivartikel

Eine Delegation des Rhein-Neckar-kreises mit Landrat Stefan Dallinger an der Spitze wird in dieser Woche in Berlin Gespräche über den breitbandausbau führen. Das hat der Bundestagsabgeordnete Karl Lamers (CDU) nach einem Besuch im Landratsamt mitgeteilt. Unter anderem mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Steffen Bilger, will Dallinger über den aktuellen Fortschritt und die Probleme des Digitalisierungsprozesses sprechen. Auch ein Besuch im Bundeskanzleramt steht an.

Zur Hauptaufgabe des Kreises zählt insbesondere der Glasfaserausbau durch den Zweckverband High-Speed-Netz Rhein-Neckar, der die Standortbedingungen im Rhein-Neckar-Kreis weiter verbessern soll. Der Landrat hob bei der Unterredung mit Lamers hervor, wie wichtig die Förderung durch den Bund sei. Dessen Anforderungen an den Digitalisierungsprozess seien jedoch nicht synchron mit den Anforderungen des Landes Baden-Württemberg, so dass hier noch viel Handlungsbedarf bestehe. Auf Probleme vor allem im ländlichen Bereich verwies auch Lamers. red