Rhein-Neckar

Neckar-Bergstraße Erntehelfer dringend gesucht / Gemeinsamer Aufruf der Verwaltungschefs in der Region

Bürgermeister: Helfen Sie Landwirten!

Archivartikel

Rhein-Neckar.In einem gemeinsamen Aufruf appellieren die Bürgermeister der Region an die Einwohner, Landwirte mit ihrer Arbeitsleistung zu unterstützen. „Gutes Obst und Gemüse gibt es zu kaufen – doch nur, wenn Sie helfen!“, heißt es in der Mitteilung, die der Hirschberger Rathauschef Ralf Gänshirt am Donnerstagabend stellvertretend für seine Kollegen aus Hemsbach, Ladenburg, Schriesheim, Viernheim, Weinheim, Dossenheim, Edingen-Neckarhausen, Heddesheim, Ilvesheim, Laudenbach und Wilhelmsfeld verschickt hat.

Die landwirtschaftlichen Betriebe stünden vor großen Herausforderungen. „Gemüse, Erdbeeren, Spargel, Rhabarber & Co. könnten und müssten geerntet und verkauft werden. Doch die, die es seither taten, dürfen nicht mehr einreisen, und auch die Mobilität innerhalb Deutschlands ist eingeschränkt.“ Die Bürgermeister appellieren an alle, die „Zeit haben oder entbehren können“, ihre Hilfe, natürlich gegen Entlohnung, anzubieten. Beispielhaft genannt sind in dem Aufruf Schüler, Studenten, Arbeitssuchende, Nicht-Berufstätige oder Menschen in Kurzarbeit sowie freigestellte Mitarbeiter aus der Gastronomie.

Wer helfen kann und möchte, kann entweder die örtlichen Landwirtschaftsbetriebe direkt ansprechen oder sich auf dem Internet-Portal www.Daslandhilft.de registrieren.

„Es darf nicht passieren, dass tonnenweise regionales Obst und Gemüse auf unseren Äckern verdirbt oder aus Personalmangel nicht verkauft werden kann“, schreiben die Bürgermeister und sagen ganz klar: „Nur, wenn wir jetzt die wirtschaftliche Existenzgrundlage unserer Betriebe sichern, werden wir auch zukünftig frische, regionale Produkte kaufen können.“ agö

Info: Registrierung für Helfer: www.Daslandhilft.de

Zum Thema