Rhein-Neckar

Bundesland meldet 629 neue Corona-Fälle

Archivartikel

Rheinland-Pfalz.Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz ist binnen eines Tages um 629 Fälle gestiegen. Nach Angaben des Mainzer Gesundheitsministeriums vom Sonntag (Stand 11.05 Uhr) liegt die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie verzeichneten Fälle damit bei 26 331. Aktuell seien 11 760 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 14 251 Menschen gelten als genesen. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich um vier auf 320.

Laut Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) wurden in Rheinland-Pfalz zuletzt 95 Corona-Patienten in Krankenhäusern intensivmedizinisch behandelt (Stand Sonntag, 12.00 Uhr). 64 Patienten wurden beatmet.

Bis auf die Stadt Zweibrücken lagen auch am Sonntag alle Kreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz oberhalb der als kritisch geltenden Schwelle von 50 Infizierten pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen. Am höchsten war die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Kusel mit einem Wert von 225, gefolgt von der Landeshauptstadt Mainz mit 221,4 und Kaiserslautern (173,6).

Zum Thema