Rhein-Neckar

Chemischer Gutachter hört vier Tage nach dem Unglück Zischen im Rohrleitungsgraben

Archivartikel

Frankenthal.Im Prozess um die Explosionskatastrophe bei der BASF mit fünf Toten und 44 Verletzten berichtet ein Chemiker des Landeskriminalamtes in Mainz (LKA) von einem Zischen, das er bei der Entnahme von Proben vier Tage nach dem Unglück wahrgenommen hat. „Es hat mich überrascht, dass man dieses Geräusch dort noch gehört hat“, sagt er vor dem Frankenthaler Landgericht.

„Das kam wohl von dem

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1571 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema