Rhein-Neckar

Hirschberg Britta und „Chako“ Habekost kommen am 13. April

Detektiv ermittelt in der Pfalz

Archivartikel

Am Samstag, 13. April, kommt auf Einladung der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB), und in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der KÖB, Britta und Christian (Chako) Habekost nach Leutershausen, um aus ihrem neuesten Elwenfels-Krimi „Kräutertee im Dubbeglas“ zu lesen.

Mundart-Kabarettist Chako Habekost hat zusammen mit seiner Frau, Schriftstellerin Britta Habekost, wieder einen Regionalkrimi geschrieben, der auf lustvoll-pfälzische Art die Grenzen des Genres sprengt. Die Zuschauer sind hautnah dabei, wenn der Hamburger Detektiv Carlos Herb, der sich in seiner Heimatstadt mit der Mafia angelegt hat, Zuflucht in Elwenfels sucht und gleichzeitig mit einer Gruppe spiritueller Aussteiger aus dem fernen Indien anreist. Schaffen es die Elwenfelser, sich mit Yoga und Räucherstäbchen anzufreunden, zumal sich kurz nach ihrem Eintreffen ein schreckliches Unglück ereignet?

Karten im Vorverkauf

Die Zuhörer erleben das herzerfrischende Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen, brilliant dargestellt durch Brittas bildreicher Erzählweise und Chakos comedyantischer Art.

Die Lesung findet statt am Samstag, 13. April, um 19 Uhr im Saal St. Martin, Fenchelstraße 10. Der Einlass ist bereits um 18 Uhr. Eintrittskarten im Vorverkauf erhält man zu den Öffnungszeiten der Katholischen Öffentlichen Bücherei in Leutershausen. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 06201/507253.