Rhein-Neckar

Die Geschichte der Auszeichnung

Heinrich Kraus, damals Präsident der Sängerbund-Karnevalisten „Die Zabbe“, rief den „Alfred-Blümmel-Ehrenorden“ gemeinsam mit der Familie Blümmel ins Leben. Blümmel, CDU-Stadtrat aber über Partei-, Vereins- und Konfessionsgrenzen hinweg beliebt und geschätzt, war nicht nur engagierter Politiker und umtriebiger „Seggema“.

Blümmel war früh Zabbe-Präsident, zwei Jahrzehnte lokales Büttenass, Sänger und in der katholischen Jugend aktiv. 1976 erlag er mit 51 Jahren beim Seckenheimer Volksradfahren einen Herzinfarkt. Von den bisherigen 43 Trägern der Auszeichnung kamen mehr als zehn mehr oder weniger spät nach Seckenheim. Marianne Seitz ist eine durch und durch „echte Seggemarinn“, die den Seckenheimer Adel der verdienten Ordensträger ergänzt. An alle, auch an jene, die mittlerweile verstorben sind, wird jährlich bei der Verleihung erinnert.

Zum Thema