Rhein-Neckar

Drei Männer schlagen 37-jährigen Radfahrer nieder und rauben Bargeld

Archivartikel

Worms.Drei bislang unbekannte Männer haben einen 37-jährigen Radfahrer auf der B9 in Worms-Rheindürkheim niedergeschlagen und sind anschließend in einem Pkw geflüchtet. Nach Angaben der Polizei vom Montag fuhr der Geschädigte in der Nacht von Samstag auf Sonntag zunächst mit seinem Fahrrad auf dem Seitenstreifen der B9, Sommerdamm in Fahrtrichtung Mainz. Auf Höhe der Firma Proland GmbH stiegen die Unbekannten aus ihrem Auto, wechselten die Fahrbahnseite und stießen den 37-Jährigen von seinem Rad. Anschließend schlugen sie dem auf dem Boden liegenden Radfahrer mehrfach ins Gesicht und setzten Pfefferspray gegen ihn ein. Die drei Männer entwendeten aus dem mitgeführten Rucksack des Geschädigten dessen Bargeld und flüchteten schließlich mit ihrem dunklen Pkw in Richtung Worms.

Vorbeifahrende Zeugen beobachteten den Vorfall und eilten dem 37-Jährige zur Hilfe. Dieser erlitt durch den Angriff eine Platzwunde am Auge und gereizte Schleimhäute. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 Meter groß, schwarze Locken und athletisch gebaut. Er trug zum Tatzeitpunkt eine weiße Hose. Die anderen beiden Unbekannten sind etwa 1,70 Meter groß, einer davon ist korpulent.

Zum Thema