Rhein-Neckar

Daten und Fakten Kommunen bauen Betreuungsangebot seit Jahren aus / Dennoch Wartelisten und unerfüllte Elternwünsche

Ein Platz für jedes dritte Kleinkind

Archivartikel

Gibt es in den Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises ausreichend Betreuungsplätze? Diese Frage ist nicht nur für Eltern, sondern auch für das Landratsamt von Interesse. Denn sollte jemand wegen eines fehlenden Platzes vor Gericht ziehen, richtet sich die Klage gegen den Kreis. Er ist es, der laut Sozialgesetzbuch für die Planung verantwortlich ist, also ein bedarfsgerechtes Angebot gewährleisten

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5427 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema