Rhein-Neckar

Eine Schwerverletzte nach Kollision zwischen Pkw und Sattelzug auf A5

Archivartikel

Walldorf.Bei einem Unfall auf der A5 zwischen einem Pkw und einem Sattelzug in der Nähe von Walldorf hat sich am Freitag eine Person schwer verletzt. Das teilte die Polizei mit. Demnach kam eine 48-jährige Frau mit ihrem Auto auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Wiesloch/Walldorf in Richtung Frankfurt ins Schleudern. Grund dafür soll den Witterungsverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit sein.

Die Frau drehte sich mit ihrem Wagen um 180 Grad und stieß mit der Front des Sattelzuges zusammen. Daraufhin wurde das Auto der 48-Jährigen gegen die Mittelleitplanke geschleudert und kam schräg zur Fahrtrichtung zum Stehen. Schließlich prallte der Sattelzug ein weiteres Mal gegen den Pkw der Frau.

Mit schweren Verletzungen im Gesicht und an den Beinen wurde die Fahrerin in ein Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Frankfurt bis etwa 11.40 Uhr voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr bis 12.30 Uhr über den Beschleunigungsstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Ab 12.30 Uhr wurden alle Sperrungen aufgehoben. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu zwölf Kilometern Länge.

Zum Thema