Rhein-Neckar

Zwischen Ludwigshafen und Mannheim

Frau stirbt nach Unfall auf A 6 - Mann in Lebensgefahr

Archivartikel

Ludwigshafen/Mannheim.Bei einem Unfall am späten Samstagabend auf der A6 zwischen Ludwigshafen und Mannheim ist eine Person schwer, eine weitere tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 25-jähriger Autofahrer gegen 23.20 Uhr kurz vor der Rheinbrücke zwischen Ludwigshafen und Mannheim aus noch ungeklärter Ursache auf ein Kleinkradtrad auf. Die beiden Fahrer wurden von dem Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Eine 30-jährige Frau aus Ludwigshafen verstarb bereits kurze Zeit später im Mannheimer Klinikum, ein 35-jähriger Mitfahrer wurde mit schweren Kopfverletzungen in eine Heidelberger Klinik gebracht. Sein Zustand war laut Polizei zunächst kritisch. Der Unfallfahrer wurde nicht verletzt.

Wie ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen auf Anfrage erklärte, war der Pkw-Fahrer während seiner Fahrt auf freier Strecke erheblich alkoholisiert. Zur genauen Promillehöhe wollten die Beamten keine Angaben machen. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Unfallfahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Die A6 war zur Unfallaufnahme bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt. Da das genaue Unfallgeschehen aktuell noch Gegenstand weiterer Ermittlungen ist, bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 06237/9330 mit den Beamten in Verbindung zu setzten. (pol/mer/kris)