Rhein-Neckar Löwen

Handball Löwen-Kreisläufer schließt sich Aufsteiger an

Baena geht zum BHC

Archivartikel

Mannheim.Rafael Baena hat noch ein großes Ziel, ehe er die Rhein-Neckar Löwen verlässt. „Meine dritte Saison und der dritte Titel mit diesem Verein – das wäre echt unglaublich. Ich hoffe, wir schaffen das“, sagt der spanische Kreisläufer, dem sich sogar die Möglichkeit bietet, sich mit vier Trophäen vom badischen Handball-Bundesligisten zu verabschieden. Denn neben dem Meisterschafts-Hattrick ist für die Löwen in dieser Saison auch noch der Pokalsieg drin.

Am Wochenende kämpft die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen zum elften Mal um die Krönung – und passend zum Saison-Endspurt hat auch Baena seine Zukunft geklärt. Ab der nächsten Runde wird er für den Bergischen HC spielen, der auch die „Bergischen Löwen“ genannt wird und der gerade erst die Rückkehr von der Zweiten in die Erste Liga perfekt gemacht hat. „Ich bleibe ein Löwe – nun im blauen Trikot des BHC. Von daher ist es ein guter Wechsel. Ich hatte schnell ein gutes Gefühl im Austausch mit den BHC-Verantwortlichen. Es ist für meine Familie und mich die richtige Entscheidung, da wir gerne in Deutschland bleiben wollen. Wir haben nicht lange überlegt“, sagt der 35-jährige Baena, der bei den Löwen durch den 13 Jahre jüngeren deutschen Nationalspieler Jannik Kohlbacher ersetzt wird. Mit dem Schweden Jesper Nielsen kommt zudem noch ein zweiter Kreisläufer zum deutschen Meister.

Suche nach Reinkind-Ersatz

„Rafael ist ein ganz feiner Kerl, der sich toll in die Mannschaft einbringt. Wir werden alle seine Familie und ihn vermissen. Was mir wichtig ist: Die Entscheidung fiel nicht gegen ihn, sondern für Jannik Kohlbacher und Jesper Nielsen, weil wir glauben, mit diesem Duo noch besser aufgestellt zu sein. Und da Hendrik Pekeler uns in Richtung Kiel verlässt, brauchten wir zwingend einen Spieler wie Nielsen, der Qualitäten in der Abwehr mitbringt“, sagt Löwen-Managerin Jennifer Kettemann, die zur kommenden Saison nur noch eine Personalfrage klären muss. Wie bereits berichtet, schließt sich Harald Reinkind dem THW Kiel an. Die Norddeutschen bestätigten jetzt den Transfer – und die Löwen suchen noch nach einem neuen Halbrechten.