Rhein-Neckar Löwen

Handball 21-jährige Emily Bölk gehört zu den wichtigsten deutschen Spielerinnen bei der WM in Japan / Freitag letzte Gruppenpartie gegen Südkorea

Dem Talentstatus längst entwachsen

Archivartikel

Yamaga.Den größten Erfolg des deutschen Frauen-Handballs kennt sie nur aus Erzählungen. Als die Nationalmannschaft 1993 Weltmeister wurde, war Emily Bölk noch nicht einmal geboren. Und doch weiß sie verhältnismäßig viel über diese Zeit, weil die 21-Jährige so etwas wie eine kompetente Ansprechpartnerin hat – wenn man das so salopp sagen darf. Ihre Mama Andrea gehörte nämlich zu jenem legendären Team,

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3479 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema