Rhein-Neckar Löwen

Handball Vom Druck befreit dominieren die ersatzgeschwächten Löwen das Duell um Rang drei beim SC Magdeburg und siegen 32:29

Die badische Spaßfraktion

Archivartikel

Magdeburg.Mads Mensah Larsen dehnte seine Beine in den Katakomben der Bördelandhalle und grinste. Keine Frage: Der dänische Nationalspieler von den Rhein-Neckar Löwen war bestens gelaunt, was gleich mehrere Gründe hatte. Zunächst einmal hatte der Halblinke mit seinem Club das Verfolgerduell beim SC Magdeburg mit 32:29 (17:14) gewonnen, womit sich die Badener Platz drei in der Handball-Bundesliga

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4532 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema