Rhein-Neckar Löwen

Handball Nach der Topspiel-Niederlage gegen Flensburg werden Krise und Gesprächsbedarf bei den Löwen immer größer

Ernüchterung als Dauerzustand

Archivartikel

Mannheim.Uwe Gensheimer sprach nicht nur leise, er flüsterte. Dem Linksaußen des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen fiel es spür- und vor allem hörbar schwer, Antworten zu finden. Die Enttäuschung war groß, der Frust riesig. Über die 22:24 (13:14)-Niederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt. Und über die eigene Leistung. Gensheimer sprach von „Unvermögen im Abschluss“, kritisierte vor allem

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4990 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema