Rhein-Neckar Löwen

Handball Löwen vor hartem Auftakt gegen Melsungen

Gleich ums Ganze

Mannheim.Der Auftakt hat es in sich: Wenn die Rhein-Neckar Löwen am Donnerstag (19 Uhr, SAP Arena) nach der EM-Pause die MT Melsungen zum Bundesliga-Neustart empfangen, geht es gleich ums Ganze. Die Löwen dürfen sich mit Blick auf das Ziel Chanpions-League-Qualifikation zu Hause keine Patzer mehr erlauben. Für die Nordhessen ist Verlieren ebenfalls verboten, um sich die Chance auf einen internationalen Startplatz zu erhalten.

„Ein großes Spiel, da geht es um zwei ganz wichtige Punkte“, sagt deshalb auch Löwen-Trainer Kristjan Andresson vor der Partie des Sechsten aus Mannheim gegen den unmittelbaren Verfolger. Und nach der Hinspiel-Niederlage wissen die Löwen natürlich, was auf sie zukommt. Melsungen bietet mit Julius Kühn sowie Kai Häfner zwei Drittel des Nationalmannschafts-Rückraums auf und stellt eine mehr als unangenehme Abwehr.

„Da müssen wir Räume im Eins-gegen-Eins schaffen und auch für die Außen spielen“, fordert Kreisläufer Jannik Kohlbacher flexible Lösungen, da es allein aus dem Rückraum schwer werden dürfte. „Schon die Tabellensituation zeigt die Brisanz. Das ist ein absolutes Muss-Spiel für uns“, sagt der Nationalspieler der Löwen.

Die Badener müssen nach der EM-Pause auf Jesper Nielsen (Schulter) und Steffen Fäth verzichten, der sich im Training verletzt hatte. th

Zum Thema