Rhein-Neckar Löwen

Handball Bundesligist verpflichtet Ymir Örn Gislason

Löwen holen Isländer

Mannheim.Die Rhein-Neckar Löwen verstärken sich ab sofort mit dem isländischen Handball-Nationalspieler Ymir Örn Gislason. Der 22-Jährige landete am Donnerstag in Frankfurt, wurde vor der Partie gegen die MT Melsungen als Neuzugang vorgestellt und ist ab sofort für die Mannheimer spielberechtigt. Der Kreisläufer wechselt vom isländischen Erstligisten Valur Reykjavík zum nordbadischen Bundesligisten und gilt als Abwehrspezialist. „Sein Vertrag läuft bis Sommer 2022. Wir hatten für die nächste Spielzeit ohnehin mit ihm geplant. Jetzt hatte sich die Gelegenheit ergeben, dass er schon früher zu uns kommt“, sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

„Ich war schon etwas überrascht , als die Anfrage kam. Jetzt freue ich mich, bald das gelbe Trikot überstreifen zu können“, sagte der Youngster bei seiner Vorstellung. Beim zweifachen deutschen Meister ist er neben Alexander Petersson der zweite isländische Spieler im Kader. Für die Nationalmannschaft seines Heimatlandes war Gislason im Januar in allen sieben EM-Spielen im Einsatz. Es war bereits sein drittes internationales Turnier. Mehr Spielzeit bei der EM hatte bei Island nur Löwen-Routinier Alexander Petersson, bei dem sich Gislason natürlich informiert hatte. Beim Turnier in Österreich, Schweden und Norwegen spielte sich Gislason mit seinem aggressiven und beweglichen Defensivverhalten in den Vordergrund, weshalb mehrere Vereine auf ihn aufmerksam wurden. „Er ist ein überragender Abwehrspieler mit einer guten Mentalität und einem riesen Potenzial“, charakterisierte Löwen-Sportchef Oliver Roggisch den Neuzugang.

Mit ihm haben die Löwen eine weitere Alternative für die Abwehr zur Verfügung, was angesichts des erneuten verletzungsbedingten Ausfalls von Jesper Nielsen die Möglichkeiten von Löwen-Trainer Kristján Andrésson erweitert. th/mast

Zum Thema