Rhein-Neckar Löwen

Später 26:25-Erfolg (mit Fotostrecke)

Rhein-Neckar Löwen besiegen Wetzlar in letzter Sekunde

Archivartikel

Wetzlar.Die Rhein-Neckar Löwen bleiben dank Steffen Fäth erster Verfolger des Spitzenduos in der Handball-Bundesliga. Sekunden vor dem Abpfiff sicherte der Nationalspieler dem Pokalsieger am Sonntag einen 26:25 (15:15)-Erfolg bei der HSG Wetzlar.

Durch den glücklichen Sieg verringerten die Löwen den Abstand auf Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt und den SC Magdeburg, der am Samstag nach sieben Siegen in den ersten sieben Liga-Spielen gegen die Füchse Berlin (24:27) verloren hatte. In einem extrem engen Spiel tat sich die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen gegen starke Gastgeber aber schwer. Erst unmittelbar vor dem Schlusspfiff sorgte Fäth mit einem Wurf aus dem Rückraum für den Sieg der Mannheimer.

Bester Werfer der Löwen war Vladan Lipovina mit fünf Toren. Für Wetzlar war Stefan Cavor mit ebenfalls fünf Treffern am erfolgreichsten.

Zum Thema