Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen gewinnen ungefährdet gegen Lemgo

Mannheim.Die Rhein-Neckar Löwen haben am Samstag das Heimspiel gegen den TBV Lemgo mit 26:18 (14:9) gewonnen. Nachdem die Anfangsphase in der Mannheimer SAP Arena noch ausgeglichen war, zogen die Löwen nach elf gespielten Minuten langsam, aber sicher davon. Innerhalb von gut fünf Minuten spielte sich die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb einen Fünf-Tore-Vorsprung heraus (9:4). Zwar sollten die Gäste aus Lemgo bis zur 25. Minute auf 9:11 herankommen, wovon sich die Löwen aber nicht beirren ließen. Bis zur Pause war der Fünf-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Somit ging es mit einem Halbzeitstand von 14:9 in die Kabinen.

In Durchgang zwei sollte sich der Vorsprung der Badener kontinuierlich erhöhen. Nach 36 Minuten stand es bereits 17:10. Damit war die Partie schon lange vor Ablauf der 60 Minuten vorentschieden. Lemgo hatte den Löwen nicht mehr viel entgegenzusetzen. Am Ende schickten die Hausherren den Gast aus Ostwestfalen mit 26:18 von der Platte .

Bester Werfer der Partie war der Lemgoer Andreas Cederholm mit sechs Toren. Auf Seiten der Löwen war Uwe Gensheimer mit fünf Treffern am erfolgreichsten.

Die Mannheimer liegen mit 14:2 Punkten weiter vor Titelverteidiger THW Kiel (10:2), der am Sonntag beim Bergischen HC antreten muss. Das ebenfalls am Sonntag geplante Gastspiel von Vizemeister SG Flensburg-Handewitt (10:2) bei den Füchsen Berlin wurde wegen eines weiteren Corona-Falls bei den Hauptstädtern abgesagt.

Zum Thema