Rhein-Neckar Löwen

Handball Löwen-Anführer Schmid hofft nach dem Abschied von Guardiola und Mensah Larsen auf Neuzugänge, Sportchef Roggisch stellt vorerst niemanden in Aussicht

Zocken um die Zukunft

Mannheim.Als der Einzug in die Gruppenphase des EHF-Pokals geschafft war, bedankten sich die Spieler der Rhein-Neckar Löwen bei ihren Fans. Viele Anhänger besuchten indes nicht die Mannheimer GBG Halle, nur 1038 Besucher verloren sich beim 29:17-Sieg über SKA Minsk auf den Tribünen – das Ambiente hatte etwas von Drittliga-Handball und nährte die Sehnsucht nach der großen Bühne, der Champions League. In

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4783 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema