Rhein-Neckar

Mehr Beschäftigte in der hessischen Gesundheitswirtschaft

Archivartikel

Hessen.In der hessischen Gesundheitswirtschaft ist die Zahl der Beschäftigten gestiegen. 452 000 Erwerbstätige wurden im Jahr 2019 gezählt, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Das entspricht einem Zuwachs von 13 000 Personen oder 3,0 Prozent im Jahresvergleich. 12,8 Prozent aller Erwerbstätigen in Hessen arbeiteten in der Branche.

Die Bruttowertschöpfung der Gesundheitswirtschaft legte nach Angaben der Statistiker nominal um 830 Millionen Euro (plus 3,0 Prozent) auf rund 28,7 Milliarden Euro zu. Preisbereinigt habe das Plus bei der Bruttowertschöpfung, die den Wert aller produzierten Waren und Dienstleistungen umfasst, im vergangenen Jahr 0,9 Prozent betragen.

Zum Thema