Rhein-Neckar

Ladenburg Draußenschule kommt in den Waldpark

Ministerium genehmigt Vorhaben

Die Draußenschule kommt nun wirklich endgültig nach Ladenburg: „Wir haben am Freitag die Genehmigung vom Kultusministerium in Stuttgart erhalten“, teilt die zukünftige Schulleiterin Carolin Rückert (Ladenburg) hocherfreut am Dienstag mit. Als leitende Pädagoginnen der Schulgründungsinitiative hatten Rückert und Sindy Grambow tags zuvor bereits ein Gespräch mit Bürgermeister Stefan Schmutz, denn als Standort sind städtische Gebäude im Waldpark vorgesehen. Diese dienten früher den Vogelfreunden als Domizil und sind nun baulich zu ertüchtigen. Der Bebauungsplan muss geändert werden.

„Herr Schmutz freut sich auch, dass es grünes Licht aus Stuttgart gibt“, berichtet Rückert. Für sie und ihr Team heißt es jetzt erst recht, in die Hände zu spucken: Mit Beginn des Schuljahrs 2021/22 soll es mit maximal 25 Kindern jahrgangsübergreifend losgehen. Derzeit schreibt Rückert eine Projektskizze für Sponsoren. „Wir freuen uns über jede Spende“, sagt sie. Rechtzeitig sei die neue Internetseite fertig geworden (draussenschule-ladenburg.de). Für Sonntag, 5. Juli, ist von 15 bis 17 Uhr eine weitere Info-Veranstaltung geplant, die möglichst im Freien stattfinden soll. Näheres wird mitgeteilt.

Der gemeinnützige Trägerverein „Draußen Lernen“ unterstützt die private Ganztagsgrundschule nach skandinavischem Modell der Udeskole in Ladenburg, die in der Umgebung einmalig wäre. pj

Zum Thema