Rhein-Neckar

Neustadt: A 65 nach schwerem Lkw-Unfall wieder frei

Archivartikel

Neustadt.

Rund 185 000 Euro Sachschaden und ein Schwerverletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag auf der A 65 bei Neustadt-Süd. Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus den Niederlanden übersah kurz nach 13 Uhr ein Pannen-Auto, das ungesichert am Straßenrand stand. Er touchierte den Wagen und übersteuerte, woraufhin sich sein Sattelzug überschlug und auf einem angrenzenden Feld liegenblieb.

Die Bergung des Fahrers aus dem total zerstörten Führerhaus dauerte mehrere Stunden. Der Mann kam mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Ludwigshafen. Er schwebt nicht in Lebensgefahr. Die Autobahn in Richtung Karlsruhe blieb während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis kurz nach 18 Uhr voll gesperrt. (bjz)