Rhein-Neckar

Weinheim Gedenken an Opfer der Deportation

„Niemals vergessen“

Archivartikel

1940 war ein schreckliches Jahr für die Weinheimer Juden, aber auch für die Bewohner des damaligen Kreispflegeheims in Weinheim; dort lebten überwiegend Menschen mit einem geistig-psychischen Defizit. Im Oktober 1940, der Zweite Weltkrieg tobte seit über einem Jahr, wurden sie in Weinheim aufgespürt, verhaftet und schließlich deportiert. Für viele war es der Beginn einer tödlichen Fahrt, die

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1555 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema