Rhein-Neckar

Rhein-Neckar Zwei weitere Corona-Tote / Inzidenz bei 128

Noch 938 aktive Fälle

Im Rhein-Neckar-Kreis sind zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 bekanntgeworden. Wie aus der täglichen Mitteilung des Landratsamts vom Dienstag hervorgeht, handelt es sich bei den Verstorbenen um zwei Frauen im Alter zwischen 80 und 90 Jahren. 84 neue Corona-Infektionen meldete die Behörde außerdem, die Inzidenz sank leicht auf knapp über 128. Die Zahl der Neuinfektionen pro Woche und 100 000 Einwohner lag somit den 18. Tag in Folge unter 200 und den siebten Tag unter 150. Bisheriger Höchststand war am 18. Dezember mit rund 257.

Seit März 2020 sind kreisweit 12 556 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das entspricht rund 2,3 Prozent aller Kreis-Einwohner. 250 von ihnen sind laut Statistik an der Infektion oder ihren Folgen gestorben, 11 368 Personen gelten als genesen.

Von den aktuell noch 938 Infizierten in Quarantäne sind 63 aus Weinheim, 26 aus Ilvesheim, 23 aus Edingen-Neckarhausen, 18 aus Hirschberg, zwölf aus Ladenburg und zehn aus Schriesheim.

Große Unterschiede in Kommunen

In Heddesheim gab es Stand Dienstag noch einen sogenannten aktiven Corona-Fall. Weniger – nämlich gar keinen – hat im Rhein-Neckar-Kreis lediglich das Odenwald-Dorf Heddesbach, das keine 500 Einwohner zählt. Die meisten akuten Infektionen unter allen 54 Kommunen meldete das Landratsamt aus Sinsheim, der zweitgrößten Stadt im Kreis, wo sich noch 104 positiv Getestete in Isolation befinden.

Zum Thema