Rhein-Neckar

Polizei zieht Corona-Bilanz nach dem Wochenende - 36.420 Kontrollen

Archivartikel

Baden-Württemberg.Bei sonnigem Herbstwetter zog es am Wochenende zahlreiche Menschen raus ins Freie. Das Land Baden-Württemberg zieht nun eine polizeiliche Bilanz der Corona-Kontrollen. Demnach gab es im Land 36.420 Personenkontrollen durch die Polizei, so Innenminister Thomas Strobl. Dabei wurden 5.445 Ordnungswidrigkeiten wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung zur Anzeige gebracht. Gegen die Maskenpflicht allein gingen rund 4.829 Verstößen ein. 522 Personen hätten die Bestimmungen bei Ansammlungen und privaten Veranstaltungen ignoriert, heißt es weiter.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

„Alle müssen sich gleichermaßen an die Regeln halten“, betont Strobl, denn nur gemeinsam könne man das Infektionsgeschehen wieder verlangsamen und verhindern, dass das deutsche Gesundheitssystem nicht überlastet werde.

Die am 2. November in Kraft getretene Corona-Verordnung gilt weiterhin bis zum 30. November.

Zum Thema