Rhein-Neckar

Ladenburg Zahlreiche Wettbewerbe abgesagt

Saison der Ringer fällt aus

Im September startet normalerweise die Saison der Ringer. Doch in diesem Jahr ist Corona-bedingt alles anders. Und so gibt es auch auch keine Ringerliga. „Ohne oder mit nur wenigen Zuschauern macht eine Durchführung der zum Teil emotionsgeladenen Kämpfe keinen Sinn und auch keinen Spaß“, lässt Herbert Maier als Chef der Regionalligisten vom Athletik-Sport-Verein (ASV) Ladenburg durchblicken, dass er die Entscheidung über die Absage begrüßt.

Bedauerlich sei dies aber gleichwohl: „Ursprünglich hatten wir ein starkes, junges Team verpflichtet und wollten die Liga rocken.“ Ziel war es, in die zweite Bundesliga aufzusteigen, die 2021 wiederbelebt werden sollte. Nicht nur auf das Kräftemessen mit dem KSV Schriesheim und der SVG Nieder-Liebersbach muss der ASV aus Ladenburg verzichten, sondern auch auf die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend vor heimischer Kulisse in der Römerstadt Ladenburg.

Erhebliche Einnahmeverluste

Zu ebenso abgesagten Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend in Urloffen/Schwarzwald hatte Maier ebenso ein starkes Team gemeldet. Auch bei den nationalen Einzelmeisterschaften sollten viele Kaderringer des ASV antreten und Medaillen sammeln.

„Weitere Einnahmeausfälle wie Kerwe und Altstadtfest machen uns zu schaffen“, stellt Maier mit Bedauern fest. Immerhin konnten seine Ringer den Trainingsbetrieb unter Auflagen inzwischen wieder aufnehmen. 

Zum Thema