Rhein-Neckar

Rhein-Neckar Behörde meldet 121 neue Corona-Infektionen

Sechs weitere Todesfälle mit Covid-19

Archivartikel

Ist das die erhoffte Trendwende? Den fünften Tag in Folge lag die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Rhein-Neckar-Kreis am Dienstag unter 150. Das Landratsamt meldete 121 Infizierte mehr als am Vortag. Zum Vergleich: Am Dienstag zuvor (22. Dezember) waren es 222 neue Fälle und davor (Dienstag, 15.) mit 218 ähnlich viele.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Verschärfter Lockdown, Impfungen, milliardenschwere Wirtschaftshilfen – alle Entwicklungen zum Coronavirus: Jetzt 30 Tage gratis E-Paper und Morgenweb lesen

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 ist den jüngsten Zahlen zufolge allerdings nochmals um sechs Personen gestiegen. Vier der neu gemeldeten Verstorbenen waren laut Behörde weiblich, zwei männlich. Alle wurden zwischen 80 und 100 Jahren alt.

9694 Menschen genesen

Von den insgesamt 11 029 offiziell bestätigten Corona-Infektionen im Kreis gelten 9694 als überstanden. Nach einem positiven Test noch in Quarantäne sind Stand Dienstag 1127 Menschen, darunter 22 in Edingen-Neckarhausen, 18 in Heddesheim und 27 in Hirschberg. Aus Ilvesheim meldet das Amt noch 34 so genannte aktive Fälle, aus Ladenburg 27, aus Schriesheim elf und aus Weinheim 57.

Die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes im Kreis ist unter der Nummer 06221/522 18 81 übrigens auch am Silvestertag (Donnerstag, 31. Dezember) von 7.30 bis 14 Uhr und am Neujahrstag (1. Januar) von 11 bis 18 Uhr erreichbar.

Info: Infos unter: www.rhein-neckar-kreis.de/coronavirus 

Zum Thema