Rhein-Neckar

Neckar-Bergstraße Franz Kain startet mit neuem Programm

Spaß um Baby-Boom

Er ist einer von den meisten, der „Bu“ aus der Baby-Boom-Zeit. Einer von denen die Deutschland mit dem Rollator-Geschwader überrollen. „Nach uns die Sintflut? Nein, wir sind die Sintflut“, sagt der 1964 in Mannheim geborene Kabarettist, schließlich gehört Franz Kain zum geburtenstärksten Jahrgang in Deutschland überhaupt. Darauf ist er stolz.

In seinem neuen Programm „De Baby-Boom-Bu“ erzählt er auch aus seiner Jugend, in der Spülmittel noch als Dekorationsspender dienten und Pril-Blumen die Kacheln verzierten. Bereits eine Woche vor der Premiere am 22. Juli im Weinheimer Schlosshof kommen die Besucher des 10. Dorfplatzfestes am 13. Juli in Heddesheim in den Genuss seines Kabaretts. „Das ist ein schönes Ambiente“, freut sich Kain auf den Abend im Freien, der aber auch eine große Herausforderung wird, denn: „Open-Air sieht man als Künstler das Publikum.“

Die Gäste sitzen gemütlich an Biertischen, die Zahl der Plätze ist auf 400 begrenzt. „Ich will auch mit den Leuten kommunizieren“, erklärt Kain, warum es nicht mehr Zuschauer sein sollen. Damit sie sich auf das Programm einstimmen können, bewirten die Winzergenossenschaft Schriesheim, der Eventservice Karl Forschner und Andreas Wallner aus Heddesheim die Gäste. Ab 18.30 Uhr sorgt „Obert’s Hausband“ für musikalische Unterhaltung.

Karten für die Vorpremiere in Heddesheim gibt es ab sofort im Bürgerservice der Gemeinde im Rathaus sowie online unter der Adresse www.franzkain.com. Der Eintritt kostet 24 Euro. Wer die Vorpremiere lieber im kleinen Rahmen erleben will, hat dazu am Donnerstag, 5. Juli, um 20 Uhr im Majer’s Weinscheuer in Schriesheim die Gelegenheit. Auch hier kostet der Eintritt im Vorverkauf 24 Euro. hje/red

Info: Infos und Tickerts: www.franzkain.com