Rhein-Neckar

Staubsaugerbeutel auf Heizung lösen Wohnungsbrand aus

Archivartikel

Dossenheim.Mehrere auf einer Elektroheizung abgelegte Staubsaugerbeutel haben am Freitagmorgen in Dossenheim einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus verursacht. Die Feuerwehr löschte den Brand, der nach Angaben der Polizei gegen 7.45 Uhr im Erdgeschoss des Hauses in der Heinrich-von-Kleist-Straße ausgebrochen war. Anwohner hatten zuvor das akustische Signal eines Rauchmelders wahrgenommen und die Leitstelle verständigt. Um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, schlugen die Einsatzkräfte die Wohnungstür und ein Fenster ein.

Es befanden sich keine Personen in der Wohnung, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 10 000 Euro. Die Brandwohnung blieb bewohnbar.  

Das betroffene Gebäude wurde während des Einsatzes vorsorglich evakuiert. Betroffen waren davon 42 Bewohner. Bis sie wieder zurück in ihre Wohnungen konnten, wurde seitens der RNV ein Bus zur ersten Unterbringung bereitgestellt. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Dossenheim, die mit zwei Löschzügen vor Ort war, war die Feuerwehr Schriesheim mit zehn Personen und drei Fahrzeugen vor Ort. 

Zum Thema