Rhein-Neckar

Edingen Silke Allenberg und Band sind Gäste des Bistro El El

Stimmgewaltige Sängerin begeistert im Freiluftkonzert

Archivartikel

„Ich habe Spaß an Livemusik und meine Gäste auch“, betonte EL EL-Bistro-Wirt Jürgen Kasper. Mit der Band „Silke Allenberg and Friends“ war für gute Stimmung im Lokal gesorgt. Frontfrau Allenberg begeisterte das Publikum mit ihrer Wahnsinnsstimme in ganz unterschiedlichen Tonlagen. Aber nicht nur vokal, auch instrumental ging die Post ab.

„Unser Bistro ist eine Kult-Kneipe, bei uns verkehren auch privat viele Musiker“, ließ Kasper wissen. Diese Besucher gastieren aber auch immer mal wieder musikalisch, so dass das Gasthaus in Sachen Musik viel Abwechslung zu bieten hat. Allenberg und ihre musikalischen Begleiter waren hier jedenfalls keine Unbekannten. Insbesondere die Sängerin trat hier schon des Öfteren mit wechselnden Musikern auf.

„Ich bin ein richtiger Allenberg-Fan, sie ist stimmgewaltig und reißt so richtig mit“, freute sich eine Zuhörerin. Das angenehme Spätsommerwetter war zudem hervorragend geeignet, den Auftritt zur Freiluftveranstaltung zu machen. Alle Plätze waren besetzt, das Publikum erwartungsfroh und die Band bestens aufgelegt.

Ob nun bei Stings „Englishman in New York“ mit der Kernbotschaft „sei du selbst, egal was die anderen sagen“ oder David Bowies melancholischem Hit über den fiktiven Astronauten Major Tom – Sängerin und Musiker verliehen den Coversongs ihre ganz persönliche Note.

Das galt auch für das fast schon mythische und phänomenal interpretierte „House of the rising Sun“ aus den Sechzigern. „Heiß“ wurde es den Zuhörern anschließend bei dem gleichnamigen Song von Nina Hagen.

Die exzentrische Diva zählt zu den Lieblings-Interpretinnen von Allenberg, so dass sie auch an Hagens „Rangehn“ gesanglich ran ging.

Die Musiker Peter Anthony am Keyboard, Schlagzeuger Tom Beisel und Gitarrist Jochen Seiterle begleiteten die Sängerin nicht nur kongenial, jeder einzelne von ihnen ist auch ein Virtuose in ganz unterschiedlichen Stil- und Spielarten. „Sie sind echte Profis, die in allen musikalischen Genres zu Hause sind“, bemerkte Allenberg zu ihren musikalischen Begleitern.

Bei Musik hebt sie ab

Musikerkollege und Gemeinderat Stephan Kraus-Vierling lobte die „gut verträgliche Lautstärke“, mit der man auch an die Nachbarschaft im Edinger Ortskern denke. Nach rund drei Stunden Livemusik musste man dann aber doch die „Musik zumachen“ wie Jürgen Kasper formulierte. Er dankte seinen zahlreichen Gästen sowie der Band mit den Worten: „Es is immer widder schee mit euch.“

„Musik bedeutet mir unendlich viel“, betonte Allenberg im Gespräch mit dem „MM“. Für die Erziehungswissenschaftlerin und Ethnologin ist Gesang Ausgleich, Hobby, Zweit-Beruf und Berufung. „Da heb’ ich ab und fliege los“, zitierte sie aus Rosalies Strategie, einer bezaubernden Buchgeschichte für Frauen, die ihre Träume leben wollen. fer