Rhein-Neckar

Unfall auf B 9 mit drei beteiligten Pkw – ein Fahrer lebensgefährlich verletzt

Rheinzabern.Bei einem Verkehrsunfall auf der B9 mit drei beteiligten Autos ist am Sonntag gegen 2.45 Uhr ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, erfasste eine Autofahrerin frontal ein Reh. Ihr Wagen geriet ins Schleudern und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Ein zweiter Pkw-Fahrer konnte die Kollision mit dem Fahrzeug nicht verhindern und schleuderte den ersten Wagen auf den Seitenstreifen. Etwa eine Minute später stieß eine dritte Autofahrerin mit dem zweiten Wagen zusammen, dessen Fahrer gerade dabei war sein Fahrzeug zu verlassen. Der Mann ist aus dem Fahrzeug geschleudert worden und erlitt schwerste Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die dritte Autofahrerin verletzte sich beim Aufprall leicht.

Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Germersheim, zwischen Jockgrim und Neupotz. Alle beteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Die B 9 musste zur Unfallaufnahme in Richtung Germersheim voll gesperrt werden.

Zum Thema