Rhein-Neckar

A 656 wieder freigegeben

Unfall in der Dauerbaustelle - fünf Verletzte

Archivartikel

Mannheim/A 656.Erstmals hat sich mitten in der Dauerbaustelle auf der A 656 zwischen Mannheim und Heidelberg ein Unfall ereignet. Direkt auf der Brücke über dem Bahnhof Mannheim-Friedrichsfeld in Fahrtrichtung Heidelberg fuhr kurz nach 17.15 Uhr ein 64-jähriger Autofahrer auf einen Lkw auf.

Wie die Polizei mitteilte, verletzten sich der Unfallverursacher, dessen 57-jährige Ehefrau sowie die 34-jährige Tochter und die Enkelkinder im Alter von drei und 14 Jahren bei dem Aufprall. Die Verletzten kamen allesamt zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus. Als Ursache des Unfalls nannte die Behörde medizinische Probleme beim Fahrer des Wagens. Dadurch habe er das Gaspedal nach unten gedrückt, was den Zusammenprall herbeiführte.

Der Wagen der Familie war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Die Autobahn wurde für rund zwei Stunden komplett gesperrt. In beiden Richtungen bildeten sich Staus auf vier Kilometern Länge. Die Ausweichroute über Edingen-Neckarhausen war völlig überlastet. Gegen 19.15 Uhr waren alle Fahrbahnen wieder freigegeben und der Verkehr nicht länger beeinträchtigt, erklärte die Polizei weiter.

Zum Thema