Rhein-Neckar

Vermisster Lastwagenfahrer tot in Bensheimer Badesee gefunden

Archivartikel

Der seit Samstagabend am Bensheimer Badesee verschwundene Lastwagenfahrer ist am Montag tot in dem Gewässer gefunden worden. Nach ersten Ermittlungen handele es sich bei der Person, die leblos auf dem Wasser trieb, um den vermissten 34-Jährigen, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Eine Passantin hatte den treibenden Körper am Vormittag entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Eine Obduktion soll klären, wie der Mann ums Leben kam.

Der Lastwagenfahrer war am Samstag im Bereich des Sees (Landkreis Bergstraße) verschwunden. Er war zuletzt mit Kollegen am Badesee gesehen worden, dort fand die Polizei Kleidung und sein Handy. Sein Lastwagen stand auf einer nahen Rastanlage.

Am Wochenende war bereits im Bickenbacher Erlensee (Landkreis Darmstadt-Dieburg) ein 35-Jähriger ertrunken. Schon im Juni waren mehrere Menschen in hessischen Badeseen ums Leben gekommen.

Unbewachte Badeseen und Flüsse seien besonders gefährlich, sagte Michael Hohmann vom Hessischen DLRG-Landesverband am Montag. Ein Fluss wie der Rhein sei gerade bei niedrigem Wasserstand tückisch: "Weniger Wasser bedeutet eine höhere Fließgeschwindigkeit des Wassers und eine stärkere Sogwirkung der Schifffahrt." Viele Schwimmer unterschätzten das.

Zahlen zu den bisherigen Badetoten in Hessen in diesem Sommer liegen der DLRG derzeit noch nicht vor. 2018 ertranken allein beim Baden im hessischen Abschnitt des Rheins 36 Menschen, wie der Kreis Bergstraße mitteilte.

Zum Thema