Rhein-Neckar

Warnstreiks vor Arbeitgeberangebot in Rhein-Neckar-Region

Mannheim. 

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes aus Mannheim und Umgebung haben kurz vor einem angekündigten Arbeitgeberangebot ihre Forderung nach mehr Lohn mit Warnstreiks untermauert. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi folgten rund 2000 Menschen in Behörden, Kitas und im Nahverkehr dem Aufruf zu Arbeitsniederlegungen. Es nahmen laut Verdi über 1000 Menschen an einer Kundgebung in Mannheim teil.

Die Gewerkschaft Verdi und der Beamtenbund dbb fordern für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen 4,8 Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro. Zwei Verhandlungsrunden waren ohne Ergebnis geblieben. Verdi hatte daraufhin die Beschäftigen zu Warnstreiks aufgerufen. Für den heutigen Freitag hatten die Arbeitgeber eine Offerte angekündigt.

Zum Thema