Rhein-Neckar

Pandemie

Weniger Abschiebungen aus Baden-Württemberg wegen Corona

Archivartikel

Stuttgart.Während der Corona-Pandemie sind aus Baden-Württemberg weniger Flüchtlinge abgeschoben worden als in den Vorjahren. Bis Ende November waren 1228 Menschen betroffen, wie ein Sprecher des Innenministeriums mitteilte. Zum selben Stichtag 2019 waren es 2435. Die Hauptzielländer in diesem Jahr seien Albanien, Kosovo, Frankreich, Italien, Georgien, Serbien, Bosnien-Herzegowina,

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1715 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema