Rhein-Neckar

Viele Autofahrer noch mit Sommerreifen unterwegs

Wintereinbruch mit zahlreichen Unfällen

Rhein-Neckar.Bereits am Samstag hatte ein Auto auf der B535 bei Plankstadt bei Schneefall und Nebel ein Einsatzfahrzeug der Polizei gerammt - auch am Sonntagabend und Montagmorgen haben sich mehrere Unfälle auf den Straßen der Region ereignet. Dabei stellte die Polizei in zahlreichen Fällen fest, dass die involvierten Autos noch Sommerreifen aufgezogen hatten.

In Mannheim kollidierte gegen 19.20 Uhr etwa ein 54-jähriger BMW-Fahrer an der Kreuzung Feldbergstraße wegen eines misslungenen Bremsversuchs mit seinem Vordermann, ein 42-Jähriger kam mit Sommerreifen auf dem Schneematsch der Duisburger Straße ins Rutschen und prallte auf der Gegenfahrbahn mit einem weiteren Fahrzeug zusammen - Sachschaden: 15.000 Euro.  Ein ähnliches Problem hatten auch ein 27-jähriger Pkw-Fahrer und der Führer eines Lkw in der Nähe des Ortseingangs in Sandhofen. Während der junge Mann in der Sonderburger Straße zu schnell war und in der Leitplanke hängen blieb, krachte der Lkw auf der Überleitung der Altrheinbrücke in Richtung Bürstadter Straße in die Betonabweiser.

Auch in Heidelberg sorgte gegen 19 Uhr das Ausweichmanöver eines Pkw-Fahrers in der Lessingstraße zu einer unfreiwilligen Kollision mit einem anderen Auto. Schadensumme hier: 6.000 Euro. In Leimen lernte eine Autofahrerin gegen 17 Uhr, dass Winterreifen bei Schnee unabdingbar sind. Als sie den Jägerpfad herunterfuhr, streifte sie auf der glatten Straße nicht nur das entgegenkommende Räumfahrzeug der Stadt, sondern prallte auch in einen geparkten VW Polo.

Nicht nur mit Sommerreifen, sondern auch unter Alkoholeinfluss war um 20.40 Uhr ein 54-Jähriger in Weinheim unterwegs, der auf der geschlossenen Schneedecke der ortsstraße von der Fahrbahn abkam, gegen eine Mauer und eine Laterne prallte. Dabei wurde sein Fahrzeug total beschädigt. Der restliche Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Durch den ausgelösten Airbag erlitt der Fahrer eine Platzwunde. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille.

Leicht verletzt wurde auch eine 46 Jahre alte Autofahrerin, die am Sonntagmittag auf der K4122 bei Heiligkreuzsteinach zu schnell unterwegs war und auf der abschüssigen Strecke nach rechts von der Fahrbahn abkam und dann gegen einen baum prallte. Nach einer medizinischen Erstversorgung kam die Frau in eine Klinik. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden. (pol/mer)