Rheinau / Hochstätt

Chance für Neuanfang

Dass die Bewohner die Nachricht von der Schließung ihres Treffs im ersten Moment geschockt hat, ist nur zum Teil verständlich. Denn alle Beteiligten versichern, dass nie davon die Rede gewesen sei, die Räume für immer dichtzumachen. Denkbar ist jedoch vielleicht, dass einige Besucher erst während der Schließung gemerkt haben, wie sehr sie – von der Hausaufgabenbetreuung über den Mittagstisch bis zum Senioren- oder Spiele-nachmittag – die Angebote und das Beisammensein dort vermissen. Und eventuell haben sie sich auch erst jetzt gefragt, warum sie den ehrenamtlichen Verantwortlichen nicht schon mal gefragt haben, ob und wie sie ihn unterstützen können.

Wie auch immer: Die erfreuliche Nachricht ist, dass der Treff am 9. September wieder seine Pforten öffnet. Jetzt gilt es, nach vorne zu schauen. Die Aufgaben müssen unbedingt auf mehrere Schultern verteilt werden, ohne Wenn und Aber.

Und an die Spielregeln wie beispielsweise Lärm zu vermeiden, die Räumlichkeiten sauber zu halten und die Hausordnung zu befolgen – an die müssen sich unbedingt alle halten. Wenn dies gelingt, dann ist die Zeit der Schließung bald Geschichte. Und der Treff hat unter neuen Voraussetzungen endlich eine echte Chance für einen gelungenen Neuanfang.