Rheinau / Hochstätt

Brühl Gemeinde und DRK ehren Blutspender / Dagmar Fritz: "Fremden Menschen das Leben retten, ist nicht selbstverständlich"

"Ein Werk der Solidarität"

Archivartikel

" Helfen, fremden Menschen das Leben retten, ist heute leider nicht selbstverständlich", betonte DRK-Vorsitzende Dagmar Fritz bei der Blutspenderehrung, die das Rote Kreuz mit der Gemeinde Brühl organisiert hatte: "Eine Stunde Zeit fürs Blutspenden ist für alle ein Entschleunigungsgewinn." Bürgermeister Ralf Göck dankte Dagmar Fritz und lobte alle Aktiven des Ortsvereins für die ausgezeichnete

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2338 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00