Rheinau / Hochstätt

Brühl Gemeinde und DRK ehren Blutspender / Dagmar Fritz: "Fremden Menschen das Leben retten, ist nicht selbstverständlich"

"Ein Werk der Solidarität"

Archivartikel

" Helfen, fremden Menschen das Leben retten, ist heute leider nicht selbstverständlich", betonte DRK-Vorsitzende Dagmar Fritz bei der Blutspenderehrung, die das Rote Kreuz mit der Gemeinde Brühl organisiert hatte: "Eine Stunde Zeit fürs Blutspenden ist für alle ein Entschleunigungsgewinn." Bürgermeister Ralf Göck dankte Dagmar Fritz und lobte alle Aktiven des Ortsvereins für die ausgezeichnete

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2338 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00