Rheinau / Hochstätt

Rheinau Gemeinnütziger Verein lädt zur Feier auf den Friedhof

Gedenken an Kriegsopfer

Archivartikel

Zu seiner traditionellen Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag lädt der Gemeinnützige Verein Rheinau für Sonntag, 17. November, 11.30 Uhr, auf den Waldfriedhof des Stadtteils ein. Auf Grund der aktuellen Witterung findet die Veranstaltung nicht im Freien, sondern in der beheizbaren Trauerhalle statt. Die Bevölkerung ist zu dieser Veranstaltung ausdrücklich eingeladen.

Die Gedenkrede hält Erster Bürgermeister Christian Specht, der auch den Kranz der Stadt Mannheim niederlegen wird. Zugleich ist es ein Termin, bei dem der in der vergangenen Woche neu gewählte Vorsitzende des Gemeinnützige Vereins, Andreas Schäfer, seine erste öffentliche Rede in diesem Amt halten wird.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1957 organisiert die Dachorganisation der Vereine und sozialen Einrichtungen, Schulen und Kirchengemeinden diese Gedenkstunde zum bundesweiten Volkstrauertag. In anderen Mannheimer Vororten übernahm dies damals der städtische Bürgerdienst. Da die Stadt Mannheim sich 2017 von dieser Aufgabe zurückzog, finden in Seckenheim und Friedrichsfeld in diesem Jahr keine Gedenkstunden mehr statt. In Rheinau bleiben sie erhalten. -tin