Rheinau / Hochstätt

Stadtteile Neckarauer Stadtrat Boll freut sich über Auszahlung

Hilfe für die Bürgerhäuser

Archivartikel

Hoch erfreut hat der Neckarauer Stadtrat Bernhard Boll auf den einstimmigen Beschluss des Hauptausschusses reagiert, insgesamt 50 000 Euro zu gleichen Teilen an die zwölf Mannheimer Bürgerhäuser unbürokratisch auszubezahlen. Bei den Bürgerhäusern, die von Trägervereinen betrieben werden, kommt es in Folge der Corona-Pandemie zu Veranstaltungsabsagen und damit auch zu erheblichen Einnahmeverlusten.

„Für das laufende Haushaltsjahr 2020 und für 2021 hatten wir als Gemeinderat bei den letzten Etatberatungen aufgrund eines SPD-Antrags jeweils 50 000 Euro bereitgestellt, um ehrenamtliche Projekte in den Stadtteilen zu unterstützen. Der Schwerpunkt sollte dabei auf sogenannte identitätsstiftende Veranstaltungen wie Stadtteilfesten, Weihnachtsmärkten, Neujahrsempfängen Fasnachtsumzügen liegen,“ so Stadtrat Boll.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten allerdings entsprechende Veranstaltungen in den Stadtteilen nicht durchgeführt werden. Die SPD-Gemeinderatsfraktion hatte deshalb beantragt, die Mittel für das laufende Haushaltsjahr für die zwölf Mannheimer Bürgerhäuser zu verwenden. Je Haus beziehungsweise je Trägerverein ergibt sich damit ein Betrag von 4 166,66 EUR. Dieser soll dann unmittelbar in den nächsten Tagen zur Auszahlung kommen, eine gesonderte Beantragung ist nicht erforderlich. 

Zum Thema