Rheinau / Hochstätt

Rohrhof Anangeln beim Sportverein

Mageres Fangergebnis

Am frühen Morgen hatten sich zwölf Aktive des ASV Rohrhof am Wendehammer an den Brühl- Rohrhöfer Buhnen getroffen, um dort die Verlosung für das diesjährige Anangeln vorzunehmen.

Zwischen 8 und 11 Uhr wurden die Ruten ausgeworfen und die meisten Hobbyangler trotzten der morgendlichen Kälte und dem teilweise starken Wind. Leider konnten sich drei Akteure den Weg zur Waage sparen, denn sie hatten während der Angelzeit kein Glück und somit keinen Fische gefangen.

An die Fischerhütte zurückgekehrt, servierte die Frauengruppe des Vereins ein sehr leckeres Mittagessen, bestehend aus Grillplatte, verschiedene Salaten sowie Kaffee und Kuchen. Den gebührenden Dank gab es nicht nur durch Worte, sondern auch Sektflaschen wechselten den Besitzer.

Naturlehrpfad am See

Anschließend gab Sportwart Peter Schreiner das Angelergebnis bekannt. Platz eins belegte Andreas Bühler mit 2470 Punkten, dicht gefolgt von Claudio Del Mul mit 1340 Punkten sowie Uwe Kanehl mit 780 Punkten.

Den Wanderpokal konnte sich dieses Jahr wieder die Mannschaft, Andreas Bühler, Jan Dorotik und Udo Sammer, mit der Platzziffer elf sowie 3450 Punkten sichern. Der Sportwart dankte den an der Durchführung beteiligten Vereinsmitgliedern. Satt und froh gelaunt saßen die Angler noch einige Zeit beisammen.

Und noch ein Tipp für Ausflügler und Familien: Am Naturlehrpfad entlang des Anglersees des ASV 1946 Rohrhof finden sich auf großformatigen Tafeln Informationen zu den im und am Gewässer lebenden Tierarten. red