Rheinau / Hochstätt

Süd Martinszüge in Rheinau, Neckarau und Lindenhof

Mit Laternen unterwegs

Traditionsgemäß finden an diesem Wochenende auch im Mannheimer Süden die Martinszüge statt. Die Rundgänge mit Laternen oder Taschenlampen in Rheinau, Neckarau und Lindenhof werden wie immer von den örtlichen Dachorganisationen und . Bürgervereinen organisiert. Bei allen ist ein St. Martin hoch zu Ross dabei, und auch für Speisen und Getränke ist überall gesorgt.

Rheinau macht den Anfang

Den Reigen startet heute Abend der Gemeinnützige Verein Rheinau. Um 17.30 Uhr starten die Züge sowohl auf dem Marktplatz an der Relaisstraße als auch im Schulhof der Pfingstbergschule. Im Hof des Konrad-Duden-Schulzentrums an der Wachenburgstraße treffen sich beide zum gemeinsamen Abschluss.

In Neckarau Start in der Kirche

In Neckarau geht es am Sonntag bereits um 16 Uhr los – mit dem Familiengottesdienst in der Matthäuskirche. Um 16.45 Uhr stellt sich der von der Interessengemeinschaft der Vereine organisierte Zug im August-Bebel-Park auf. Von dort aus geht es in den Hof des Bach-Gymnasiums. Hier gestalten die Ministranten der Jakobusgemeinde und die Reitgemeinschaft das Martinsspiel.

Lindenhöfer feiern im Lanz-Park

Auf dem Lindenhof ist am Sonntag ab 17 Uhr der Lanz-Park Ort für die Bürger-Interessen-Gemeinschaft (BIG). Nach dem Krippenspiel des Kindergartens St. Josef laufen die Teilnehmer durch den Park, in dessen Mitte sie sich zum Abschluss am Martinsfeuer einfinden. -tin